Skip to main content

Die Auswahl vom richtigen Pinpointer für die Schatzsuche

Ein guter Pinpointer ist zwar kein “must have”, allerdings erleichtert dieses Werkzeug die Suche wunderbar und erheblich. Hier haben wir dir eine Liste zusammengestellt, auf der wir dir empfehlenswerte Modelle präsentieren möchten.

1234
Whites Bullseye 2 Pinpointer Garrett Pro Pointer AT Pinpointer Whites Bullseye TRX Pinpointer Metalldetektor XP mi 6 Pinpointer
ModellWhites Bullseye 2 PinpointerGarrett Pro Pointer AT PinpointerWhites Bullseye TRX PinpointerMetalldetektor XP MI 6 Pinpointer
Preis

1,00 €

*Werbepartner Link

1,00 €

*Werbepartner Link

1,00 €

*Werbepartner Link

195,00 €

*Werbepartner Link
LED Fundstellenausleuchtung
Lokalisierung des FundesAkustischAkustisch, VibrationAkustisch, VibrationAkustisch, Vibration
Einstellbare Empfindlichkeit
Bodenabgleich
Wasserdicht
StromversorgungAkku, BatterieBatterieAkku, Batteriefest verbauter Akku
Laufzeit mit voller Batterie20Stunden16Stunden20Stunden30Stunden
Holster im Lieferumfang
Preis

1,00 €

*Werbepartner Link

1,00 €

*Werbepartner Link

1,00 €

*Werbepartner Link

195,00 €

*Werbepartner Link
Details*ShopDetails*ShopDetails*ShopDetails*Shop

Du kannst zwar auch komplett ohne einen Pinpointer ins Feld stechen, allerdings solltest du dir bewusst werden, dass oftmals die gegrabenen Löcher dann größer ausfallen als mit so einem Gerät. In vielen Fällen ist das Fundstück so nahe an der Oberfläche, dass es komplett überflüssig wird ein richtiges Loch zu buddeln. Durch die Punktortung sparst du dir natürlich auch enorm viel deiner kostbaren Zeit ein.

In unserer Anfangszeit waren wir leider noch komplett ohne Pinpointer unterwegs. Wir haben dann den klassischen Metalldetektor einfach neben das gegrabene Loch gelegt und den Aushub mit unserer Hand über die Spule der Metallsonde geschwenkt. Du kannst dir vielleicht vorstellen wie viel Zeit Bild Pinpointerdieser Vorgang immer wieder in Anspruch genommen hat. Im schlimmsten Fall war das Fundstück noch in der Seitenwand des Loches verborgen. Da hat dann nur noch geholfen, das Loch dementsprechend zu vergrößern.

Ich möchte auf jeden Fall nicht mehr ohne einen vernünftigen Pinpointer los ziehen. Allerdings sei auch gesagt, dass ihr nur mit einem Pinpointer alleine nichts bewegt. Auch wenn solch ein Punktortungsgerät als kleine Metalldetektor-Unterart bezeichnet werden kann. Eine vollwertige Metallsonde ersetzt dieses Kleine Tool auf keinen Fall.

Eine potenzielle Gefahr besteht beim Pinpointer leider auch

Viele Sondler haben ihren oftmals sündhaft teuren Profi Pinpointer neben dem gegrabenen loch liegen lassen oder schlicht und einfach vergessen. Aufgefallen ist dieser Umstand den meisten Sondlern leider oft erst, nachdem sie schon ein ganzes Stück von ihrem letzten Fund entfernt waren. Allerdings verfügen zum Glück einige Modelle über einen integrierten Alarm, der nach einer bestimmten Zeit der Inaktivität losschrillt. Auch sind manche Hersteller dazu übergegangen die Geräte farblich zu kennzeichnen. Denn die Farbe rot oder Orange fällt auf dem Acker natürlich mehr auf als die Farbe schwarz.

Auf die Leistung kommt es an

Bei der Auswahl eines Pinpointers solltest du unbedingt darauf achten, ein leistungsstarkes Gerät zu kaufen. Nur so ist sichergestellt, dass du langfristig Spaß an der Suche hast. Im Klartext bedeutet das, dass der in Frage kommende Pinpointer nicht nur die unmittelbare Umgebung scannen und Objekte erkennen sollte – er sollte auch in der Lage sein, seine Reichweite leicht zu vergrößern und aufgespürte Objekte durch ein differenziertes, deutlich hörbares Signal anzuzeigen. Darüber hinaus sollte der Pinpointer widerstandsfähig und robust sein. Beim Sondeln auf Feldern kommt das Gerät häufig in Kontakt mit Steinen, Erde und Wurzeln. Dabei darf der Metalldetektor keine ernsthaften Beschädigungen davontragen.

Mit einem leistungschwächeren Pinpointer kann das Objekt (z.B. eine mittelalterliche Münze) nur im unmittelbaren Bereich der Pointerspitze geortet werden. Beim Durchsuchen des Erdaushubs mag das noch funktionieren – wenn die Münze aber noch tiefer im durchwurzelten Boden oder in der Seite des Grabungslochs steckt, ist es zwingend nötig, das Loch weiter zu vergrößern. Mit einer leistungsstärkeren Punktortungssonde, die zusätzlich über eine Annäherungsmodulation des Tons verfügt (dicht dran = Dauerton, weiter weg = einzelne Töne) wird das Nachgraben vereinfacht und die Wahrscheinlichkeit, das Fundstück zu beschädigen, deutlich verringert.

Qualität ist alles

Ein Pinpointer sollte eine einmalige Anschaffung und keine laufende Investition sein. Mit anderen Worten: Das Gerät sollte höchsten Qualitätsanforderungen genügen. Lasse dich nicht vom Preis abschrecken – eine einmalige Investition in ein teures, aber leistungsfähiges Gerät rentiert sich auf lange Sicht allemal. Durch den Kauf eines hochwertigen Metallsuchers ersparst du dir kostenintensive Nachrüstungen. In der Regel halten gut verarbeitete Geräte etliche Jahre, solange sie nicht extremen äußeren Einflüssen ausgesetzt sind. Hersteller wie Whites, XP oder Garrett stehen für eine exzellente Materialqualität und gewähren auf ihre Produkte eine Garantie von bis zu 24 Monaten.

Vom Kauf eines Pinpointers aus fernöstlicher Herstellung ist abzuraten, da solche Geräte oft mangelhaft verarbeitet sind. Du musst außerdem erhebliche Abstriche beim Dauereinsatz und in Bezug auf die Ortungstiefe machen. Lediglich für die Suche im Aushub oder für die Leitungssuche reichen solche Metalldetektoren aus. Beim Einsatz eines Profi-Pinpointers benötigst du weitaus weniger Zeit, um den Fund zu orten und zu bergen. Schon aus diesem Grund lohnt es sich, auf ein Modell der Oberklasse zurückzugreifen. Nachfolgend stellen wir dir einige der besten Modelle vor, die der Markt für Metalldetektoren zu bieten hat.

Whites Bullseye TRX

Der Pinpointer „Bullseye TRX“ aus dem Hause Whites ist in puncto Ortungstiefe eine Klasse für sich. Ein weiteres Plus des handlichen Metallsuchers ist, dass der Nutzer detaillierte Fundinformationen erhält und das Gerät flexibel einsetzen kann. Das Gehäuse ist außerordentlich robust und kann mit wenigen Handgriffen ausgetauscht werden, wenn dies nötig wird. Vielnutzer liegen mit dem Whites Bullseye TRX Pinpointer, der seit Jahren hohe Verkaufszahlen erzielt, in jedem Fall richtig.

Praktisch ist, dass die Metallsonde über drei wählbare Signalanzeigen (Ton und Vibration / nur Ton / nur Vibration) verfügt. Der Bodenabgleich erfolgt über einen kurzen Tastendruck – einfacher geht es nicht. Zu den interessantesten Features des Pinpointers gehören die Signalstärkenanzeige und die LED-Fundstellenausleuchtung, die dir in unzureichend beleuchteten Gegenden und bei der nächtlichen Suche gute Dienste leistet. Besonders große Objekte werden per „Overload“-Anzeige markiert. Solltest du einmal vergessen, den Pinpointer auszuschalten, wird nach 15 Minuten eine akustische Warnung ausgegeben.

Der Whites Bullseye TRX Pinpointer Metalldetektor ist ein echtes Leichtgewicht: Das Gesamtgewicht beträgt gerade einmal 185 Gramm. Betrieben wird das Gerät wahlweise mit 2 AA-Batterien oder mit einem handelsüblichen 9-Volt-Block. Im Lieferumfang sind ein Gürtelholster mit Sicherungsring für die Sicherungskordel, 2 Mignon-Batterien, ein Batterieadapter und eine Anleitung enthalten. Bei normaler Anwendung liegt die Batteriekapazität bei etwa 20 Stunden. Ich verwende das Gerät selbst und habe damit erstklassige Ergebnisse erzielt.

Garrett Pro Pointer AT

Wenn du nach einer Pinpointer Metallsonde suchst, die sich zur Lokalisierung von metallischen Objekten in verschiedenen Geländearten eignet, ist der Garrett Pro Pointer AT eine interessante Option. Der Metallsucher ist optimal vor Umwelteinflüssen geschützt und kann auch als Unterwasser Metalldetektor eingesetzt werden. In Goldsucher-Kreisen ist der Garrett Metalldetektor aufgrund seines charakteristischen orangefarbenen Gehäuses auch als „Möhre“ bekannt. Bei der Metallsuche stellt sich die ungewöhnliche Außenfarbe als großes Plus heraus, da man nicht Gefahr läuft, die Metallsonde aus Versehen liegen zu lassen. Das Gerät hebt sich optisch so deutlich vom Gelände ab, dass ein Verlust des Metallsuchgeräts praktisch ausgeschlossen ist.

Einer der größten Vorteile des Garret Pro Pointer AT Pinpointers ist seine einfache Ein-Knopf-Bedienung. Per Tastendruck erhältst du Zugang zum Stealth-Modus, zur Stromversorgung und zur Sensitivitätsregelung. Ebenso kannst du die Umgebung ausblenden oder das Detektionsfeld einschränken, um größere Ziele präziser lokalisieren zu können. Wenn du die Taste für 5 Minuten nicht betätigst, wird ein Warnsignal ausgegeben. Eine Stunde später wird der Pinpointer abgeschaltet, wenn es innerhalb dieser Zeitspanne keine Aktivität gab.

Wenn du einen Metallsucher kaufen möchtest, mit dem sich kleinere Objekte zielsicher aufspüren lassen, triffst du mit dem Garrett Pro Pointer AT Pinpointer eine gute Wahl. Die Punktortungssonde arbeitet mit einer hohen Präzision und liefert bis zu einer Wassertiefe von 3 Metern blitzsaubere Ergebnisse. Je nachdem, ob Alkali-Batterien oder ein Akku zur Stromversorgung eingesetzt werden, liegt die Betriebsdauer bei 16 bis 30 Stunden.

Whites Bullseye 2

Der Whites Bullseye 2 Pinpointer ist ein äußerst vielseitiger Metallsucher. Sowohl Eisen- als auch Edel- und Buntmetalle lassen sich mit diesem Tool punktgenau orten. In Sachen Verarbeitung gibt es nichts zu beanstanden. Dasselbe gilt für die Haptik und die Bedienung der Metallsonde. Ich habe das Gerät selbst im Gebrauch und selbst bei aufwendigen Suchaktionen nie Schwierigkeiten gehabt, die aufgespürten Funde zu orten. Der Lautsprecher produziert einen klar hörbaren Signalton, und die Kleinteileempfindlichkeit des Geräts ist enorm hoch.

Der Bullseye 2 ist ein echtes Allround-Gerät, das sich beinahe überall einsetzen lässt. Der Ein-/Ausschalter wird vor Beschädigungen durch Staub oder Feuchtigkeit geschützt. Des Weiteren ist das Gerät spritzwassergeschützt, sodass du den Pinpointer auch an Flussläufen oder am Strand einsetzen kannst. Im Batteriefach verbirgt sich ein Schiebeschalter, mit dem sich die Betriebsart (Signalwiedergabe über Lautsprecher oder geräuschlose Vibration) einstellen lässt. Mit einem Gewicht von 130 Gramm ist der Whites Bullseye 2 Metalldetektor einer der leichtesten Pinpointer, die auf dem Markt zu haben sind.

XP MI6

Der XP MI6 ist die ideale Ergänzung zum Metallsuchsystem XP Deus. Allerdings ist der Pinpointer auch ohne die Oberklasse-Metallsonde, die vollständig kabellos arbeitet, einsetzbar. Der MI6 verfügt über drei Empfindlichkeitsstufen, eine 360-Grad-Detektion, eine LED-gestützte Fundstellen-Ausleuchtung und ein rutschfestes Design. Ähnlich wie der Garrett Pro Pointer AT wird auch der XP MI6 Pinpointer über eine Multifunktionstaste bedient, die das Handling des Metallsuchers zu einer leichten Übung macht. Das Gerät ist mit einem eingebauten Akku ausgestattet, der per USB-Kabel aufgeladen wird.

Wenn du den MI6 Pinpointer in Kombination mit dem XP Deus zum Einsatz bringst, erweitert sich der Funktionsumfang in beträchtlicher Weise. Unter anderem stehen dir ein Target-Monitor, eine Batterieanzeige sowie ein Anti-Interferenzsystem zur Verfügung. Ferner kannst du zwischen zwei Audio-Modi („Pitch“ und „Pulse“) wechseln und das Gerät über 90 statt 30 Stunden nutzen. Die Audiotöne sind über das Deus-System individuell einstellbar. Im Grunde kannst du den XP MI6 Pinpointer überall einsetzen – die besten Resultate lassen sich mit diesem Metalldetektor jedoch bei der Ortung von Kleinstteilen (z.B. Goldnuggets) erzielen.