Skip to main content

Tesoro Metalldetektoren: Wissenswertes rund um den Metallsonden-Hersteller

Tesoro Metalldetektoren kommen überall dort zum Einsatz, wo eine hohe Suchleistung gefragt ist. Schwer aufzuspürende Gegenstände lassen sich mit Metallsonden von Tesoro (dt. „Schatz“) zielsicher finden. Ein geringes Eigengewicht, ein zeitloses Design und eine einfache Bedienung sind weitere Qualitäten, die man mit Tesoro Metalldetektoren in Verbindung bringt.

Tesoro Metalldetektoren: Bauweise und Firmenphilosophie

Unter Schatzsuchern gelten Tesoro Metalldetektoren als ideale Geräte für die Suche nach Kleinteilen. Gerade für die Münzsuche eignen sich die Metallsuchgeräte aus deutscher Herstellung perfekt. Alle auf dem Markt erhältlichen Tesoro Metalldetektoren sind mit hochklassigen Schrottfiltern ausgestattet, die dafür sorgen, dass der Spaß am Sondeln nicht verloren geht. Aufgrund ihrer robusten Verarbeitung und ihrer Langlebigkeit sind die Metallsucher wertstabiler als viele andere Sonden. Die Kundenzufriedenheit liegt bei den Tesoro Metalldetektoren auf einem sehr hohen Niveau.

Charakteristisch für Tesoro Metalldetektoren sind die analoge Bauweise und der konsequente Verzicht auf unnötige Spielereien. Anstatt das Rad neu zu erfinden, konzentrieren sich die Ingenieure darauf, Bestehendes zu verbessern. Es ist kein Wunder, dass Tesoro Metallsonden sich unter Puristen eines so großen Zuspruchs erfreuen. Aktuelle Design-Trends spielen bei der Entwicklung der Metallsucher ganz offensichtlich keine Rolle. Gerade dies macht den Charme der Tesoro Metalldetektoren aus: Einfach, solide und leistungsstark – mit diesen Eigenschaften heben sich die Metallsonden der Schwaben vom Gros der Konkurrenz ab.

Tesoro Metalldetektoren: Produktübersicht

Der Hersteller Tesoro ist den meisten Schatzsuchern vor allem wegen der Metallsonde „Lobo Supertraq“ ein Begriff. Dieses hochwertige Metallsuchgerät war über einen Zeitraum von ca. 15 Jahren das Top-Modell der Tesoro-Produktfamilie. Noch immer gehört der Supertraq zur Standard-Ausrüstung vieler erfahrener und erfolgreicher Sondengänger. Auch Archäologen schätzen die Qualitäten dieses Tesoro Metalldetektors, da er hervorragend zur allgemeinen Antikensuche und zur archäologischen Prospektion geeignet ist. Der exakt einstellbare Schrottfilter (Diskriminator) ist bei der Suche auf eisenverseuchten Böden eine enorme Hilfe. Das Metallsuchgerät zeigt eine extreme Empfindlichkeit auf kleinste Münzen, filigraranen Schmuck und sogar auf winzige Gold-Nuggets.

In jüngster Zeit wurde der Supertraq, der sich im internationalen Maßstab bestens verkaufte, durch den „Tejon“ abgelöst. Der Nachfolger präsentiert sich in einem veränderten Design und verfügt über eine automatische/manuelle Bodenanpassung. Bei der Konstruktion der Sonde wurde der Rat von professionellen Schatzsuchern eingeholt. Inzwischen ist auf dem Markt ein Nachfolgemodell erhältlich: Der Tejon 2 Pro erzielt eine Mehrleistung von 20 bis 25 Prozent und ist für viele Anwender Tesoros beste Metallsonde. Das neu entwickelte 270°-Potentiometer kann individuell justiert werden. Die 21 x 27cm große Doppel-D Hochleistungs-Tiefensuchspule ist ebenfalls eine Neuentwicklung.

Mit dem „Vaquero Germania“ wurde die Bandbreite der Tesoro Metalldetektoren um ein Gerät erweitert, das erstmalig über ein deutsches Logo und eine deutsche Beschriftung der Bedienelemente verfügte. In der Version V2 Pro ist die Mittelklasse-Metallsonde eine der herausragenden Metallsonden im Preisbereich bis 600 Euro. Der Bodenabgleichsregler ist nun besser gegen unbeabsichtigtes Verstellen geschützt. Ein absolutes Highlight ist die optimierte „FIX“-Einstellung, in der der Germania 2 auf stark alkalisch mineralisiertem Grund (z.B. am Meeresstrand oder auf antiken Siedlungsstellen) besonders stabil arbeitet. Auf vielfachen Wunsch der Fangemeinde wurde die Tonhöhe des Ortungssignals deutlich erhöht. Das Resultat sind gestochen scharfe Signale der georteten Bodenfunde. Neuerdings ist der Vaquero 2 auch mit komplett schwarzem Suchgestänge erhältlich.

Mit dem De Leon ist Tesoro in der Profiklasse angekommen

Ein weiteres Gerät, das jeder Kenner von Tesoro Metalldetektoren schätzt, ist der „De Leon“. Preislich ist diese Metallsonde der Spitzenklasse allerdings oberhalb des Vaquero 2 angesiedelt. Für das zusätzliche Geld bekommt der Anwender dafür einen der besten Tesoro Metalldetektoren, die je hergestellt wurden. Die Metallunterscheidung dieses Allround-Metalldetektors ist vorbildlich – dasselbe gilt für die Suchleistung und die Bedienung, die Tesoro-typisch über Drehknöpfe erfolgt. Mit dem Diskriminations-Regler können Schrottteile wie Stacheldrahtreste, Kronenkorken oder kleine Schrauben leicht ausgeblendet werden. Der De Leon ist für alle Bodenbeschaffenheiten geeignet und wie der Tejon 2 mit einer 21 x 27cm messenden Doppel-D Hochleistungs-Tiefensuchspule ausgerüstet.